Vorheriger Beitrag

Einbruchmeldeanlage mit Komponenten

Eine Einbruchmeldeanlage muss im Ernstfall sichere Arbeit leisten. Damit sie einen Alarm auslösen kann, benötigt sie jedoch kleine Helfer – die Sensoren.

 

Was sind Sensoren?

Das Wort Sensor kommt aus dem lateinischen und bedeutet übersetzt „fühlen“. Dies beschreibt auch schon deutlich die Funktion des Sensors, denn ein Sensor fühlt oder empfindet etwas. Dies können physikalische Eigenschaften wie Wärme, Druck, Feuchtigkeit aber auch chemische Eigenschaften wie pH-Wert oder Ionenstärke sein. Die gemessenen Größen wandelt der Sensor in ein elektrisches Signal um und leitet dieses weiter.

Sensoren wie Bewegungsmelder und Magnetkontakte gehören zu den Basics einer jeden Einbruchmeldeanlage. Sie sichern alle Türen sowie die Fenster, indem sie fühlen ob ein Fenster bzw. eine Tür geöffnet oder geschlossen ist. In Verbindung mit einer Smart Home-Alarmanlage senden sie dieses Signal weiter und warnen so den Hausbesitzer vor einem Einbruch.

Im Gegensatz zu großen Kameras sind sie optisch unauffällig, schlank designt und können farblich auf den Rahmen von Türen und Fenstern abgestimmt bestellt werden. Dementsprechend werden die Sensoren der Einbruchmeldeanlage von Fremden nicht auf den ersten Blick als Sicherheitstechnik erkannt. Dabei sind die Sensoren vernetzt, sodass Sie im Falle eines Falles via App auf Ihrem Smartphone gewarnt werden.

 

Tür- und Fenstersensoren als Basis der Einbruchmeldeanlage

Zu den beliebtesten Sensoren bei der Hausüberwachung gehören die Tür- und Fenstersensoren. Sie reagieren auf die „Trennung“ der inneren Magnetkontakte und werden deshalb zwischen Tür bzw. Fenster und der Zarge angebracht. Sofern ein Einbrecher ein Fenster aufhebelt, werden die Kontakte getrennt und der Sensor meldet dies per Anruf und/oder Push Notification ans gekoppelte Smartphone. Für die Raumüberwachung sind Bewegungsmelder ideal.

 

Bewegungsmelder erfassen unerwünschte Eindringlinge

Beim Verlassen des Zuhauses aktivieren Sie die Einbruchmeldeanlage. Dementsprechend registriert ein Bewegungsmelder die Körperwärme von ungebetenen Besuchern, die sich Eintritt ins Haus verschaffen. Dabei bietet die Funkverbindung zur Zentrale eine Reichweite von bis zu 100 Metern. Sofern der Melder korrekt in einer Höhe von maximal zwei Metern montiert ist, nimmt dieser alle Objekte auf einer Zimmerfläche von zwölf Metern wahr. Für den Fall, dass Sie eine Fußbodenheizung installiert haben oder einen Ort mit Wärmebildung überwachen wollen, sollten Sie auf den Dualway Bewegungsmelder zurückgreifen. Dieser reagiert nicht nur auf Wärme, sondern auch auf Microwellen und verhindert so Fehlermeldungen in Wohnbereichen wie Küchen und Wintergärten.

Auch dieser Teil der Einbruchmeldeanlage ist mittels App mit dem Smartphone verbunden und versendet seine Warnmeldung über mehrere zur Wahl stehende Kanäle. Ein umfassendes Starterset ist das LUPUSEC - XT1 Plus Starter Pack . Dieses bietet unter anderem einen Fenster- beziehungsweise Türkontakt, einen Bewegungsmelder und eine Zentrale für die Vernetzung der Komponenten mit Ihrem Smartphone.

Flexibel installiert ohne Kabelsalat

Moderne Einbruchmeldeanlagen bieten eine enorme Flexibilität. Um Haus und Hof sicher vor Einbrüchen, Überfällen etc. zu schützen, sind Sensoren die Basis einer jeden Alarmanlage. So können Tür- und Fensterkotakte alle möglichen Eingänge ins Haus und die Wohnung überwachen – vom Kellerfenster bis zur Terassentür.

Moderne, schlanke Sensoren arbeiten per Funk und sind batteriebetrieben, wobei die Kontakte von LUPUSEC eine circa fünfjährige Batterie-Lebensdauer aufweisen. Entsprechend erfolgt der Einbauohne aufwendige und staubige Bohrungen sowie Legen von Kabelschächten.

 

Sensoren sichern verdeckt Haus und Ladengeschäft

Sensoren als Einbruchmeldeanlage verschmelzen regelrecht mit den eigenen vier Wänden und auch im Ladengeschäft sind sie kaum zu erkennen. Dementsprechend ist der aktive Schutz der Einbruchmeldeanlage immerzu gewährleistet, ohne den unerwünschten Langfingern aufzufallen. Sensoren sind auch jederzeit erweiterbar und flexibel in der Anbringung. Zudem sind sie kostengünstig in der Anschaffung.

Alarm schlagen mit System.
Alarmanlagen

MEHR ERFAHREN

Einfach leben & sicher fühlen
Lupus Smarthome Sicherheitstechnik

MEHR ERFAHREN

Sie suchen etwas Bestimmtes?

  • Oft gesucht
  • Fachhändler
  • Produkte
  • Kontakt
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden!