Vorheriger Beitrag

Spezialkameras von LUPUSEC im Einsatz

Machen Sie aus Ihrem Traum vom eigenen Heim auch Ihren Traum vom eigenen Smart Home. Denn was einem lieb und teuer ist, sollten Sie auch mit Alarmanlagen und Spezialkameras schützen.

 

Vor dem Einzug steht freilich viel Arbeit und Planung an. Denn was Sie in diesem Moment nicht bedacht haben, ist im Nachhinein gar nicht mehr oder nur sehr kostspielig umzusetzen. Das beginnt üblicherweise mit der Auswahl eines Grundstückes. Die Lage ist für den Wiederverkaufswert entscheidend. Wie ist die Infrastruktur vor Ort? Leider gibt es in Deutschland immer noch sehr viele weiße Flecken, was den Breitbandausbau betrifft. Ist das Grundstück internettauglich? Die Ausrichtung des Grundstückes und des Hauses hat wiederum direkten Einfluss auf die Energiebilanz und Energieeffizienz. Genügt der Lichteinfall über den gesamten Tag hinweg für eine Photovoltaikanlage? Lässt sich ein Passivhaus oder Plusenergiehaus dort realisieren? Welche Heizung und Haustechnik sind sinnvoll und zugelassen? Für die Sicherheit ist auch die Nachbarschaft ein nicht zu unterschätzender Faktor. Für die Familienplanung spielen später vielleicht auch Kindergärten und Schulen eine wichtige Rolle. Sie wollen dort schließlich sicher und behütet leben.

 

 

Komfort und Sicherheit mit Spezialkameras und Alarmanlagen

 

Um die Sicherheit im eigenen Traumhaus zu realisieren, ist gerade die Internetanbindung besonders wichtig. Denn ohne Internet oder nur unzureichender Bandbreite wird das sichere Smart Home schon vor Baubeginn ausgebremst. Dabei sprechen wir nicht nur von Einbruchmeldeanlagen und Videoüberwachung. Zur Sicherheitstechnik gehören auch Funkrauchmelder und Überwachungssysteme für Wasser und Heizung. Letztere sind neben dem Faktor bauliche Sicherheit auch maßgeblich für den Komfort zu Hause. Sie bieten Einstellmöglichkeiten für Raumluft und Raumklima.

 

 

Sorgenfrei mit LUPUSEC

 

Damit sich aber nicht nur der Körper entspannen kann, sollte auch der Geist entspannt und sorgenfrei daheim leben können. Hier kommt LUPUSEC ins Spiel. Wir bieten mit unseren Systemen einfache, sichere und wirksame Alarmanlagen für das Haus und die nötige Beratung dazu. Wir sorgen dafür, dass im Smart Home das eigentliche Herz sicher schlägt. Als Zentrale der heimischen IT und Infrastruktur steuert LUPUSEC die Alarmanlage mit Spezialkameras ebenso wie die elektrisch betriebenen Rollos oder die Kontaktschalter an Fenster und Türen. Hier spielt aber wie auch bei der Haussanierung des Altbaus das heimische Netzwerk/das Ethernet eine wichtige Rolle. Nur über WLAN und Mobilfunk ist das Smart Home zu störungsanfällig und die toten Winkel im WLAN komplett ungeschützt. Es ist also nötig schon vor Beginn des Hausbaus zu wissen, welche Bereiche Sie mit Spezialkameras überwachen und aufzeichnen wollen.

LUPUSEC - XT3 Zentrale
Das neue Smarthome Alarmsystem von LUPUS-Electronics.

Professionell und sicher, und deshalb auch mit dem europäischen Qualitätsstandard EN50131 Grad 2 zertifiziert. Damit ist die LUPUSEC-XT3 auch KfW-förderfähig.

Produktdetails

Gesetze, Datenschutz und Bebauungsplan

 

Wie bei jedem Bauvorhaben sind gesetzliche Bestimmungen einzuhalten und zu bedenken. Bei der Wahl des Grundstückes und des Haustyps, ob Fertighaus oder Massivhaus, muss der Bebauungsplan zu Rate gezogen werden. Hier sind meist auch erlaubte Heizungstypen und Bauformen vorgeschrieben. Diese grundlegenden Fragen zum Bau betreffen jeden Hausbauer. Spezieller werden diese, sollten Sie sich für ein Smart Home entscheiden. Dafür existieren einschlägige Gesetze, die Alarmanlagen mit Spezialkameras betreffen. Namentlich ist der Datenschutz ab diesem Moment sehr wichtig.

 

 

Datensicherheit im Smart Home

 

Mit LUPUSEC jedoch gar kein Problem: Alle Daten bleiben da, wo sie hingehören: nämlich Zuhause! Die Kommunikation erfolgt ohne Server über das touchscreenfähige Betriebssystem der Zentrale. Keiner hat Zugriff, niemand kann mitlesen, niemand wertet aus. Einfach sicher! In manchen Gebieten lohnt es sich, sogar schon die Bauphase zu überwachen und das Grundstück mit Nachtsicht Kameras mit Bewegungsmelder zu sichern. Es gilt ab dann darauf zu achten, ob eine Hausüberwachung überhaupt nur innen oder auch im Außenbereich erlaubt ist. Denn auch als Privatperson ist nicht alles erlaubt und das Bundesdatenschutzgesetz und die Datenschutzgrundverordnung gelten. Fragen Sie sich also:

 

  • Welche Winkel und welche Bereiche dürfen überwacht werden?

  • Darf Ton übertragen und aufgezeichnet werden? Welche Hinweisschilder müssen Sie eventuell anbringen?

  • Verlangen spezielle Überwachungsmaßnahmen die Zustimmung der Nachbarn? Doch selbst wenn nicht, ist es nicht besser, den Kontakt zu den zukünftigen Nachbarn schon vor Baubeginn zu suchen?

 

 

Guter Schutz braucht eine gute Planung

 

Nehmen Sie sich genügend Zeit für die Hausplanung. Ordnen und priorisieren Sie Ihre Wünsche vor dem Hausbau. Das vereinfacht Ihnen zu treffende Entscheidungen und verkürzt die Bauzeit. Dabei stehen wir Ihnen mit unserer Expertise für das Smart Home gern zur Seite. Auf unserer Website finden Sie die passenden Informationen, welche Smart Home Geräte und welche Spezialkameras wir empfehlen. Kontaktieren Sie uns gern auch für individuelle Fragen rund um Ihr Projekt.

Alarm schlagen mit System.
Alarmanlagen

MEHR ERFAHREN

Alles jederzeit im Blick.
Videoüberwachung

MEHR ERFAHREN

Sie suchen etwas Bestimmtes?

  • Oft gesucht
  • Fachhändler
  • Produkte
  • Kontakt
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden!