Vorheriger Beitrag

Intelligente Kamerasteuerung

Sie haben sich bewusst für ein Videoüberwachungssystem entschieden, jedoch kennen Sie das Problem, entweder Sie nutzen eine Kamera die das IR-Spektrum überwacht oder eine die auf Basis von Pixelverschiebung reagiert. Beide Systeme haben Ihre Vorteile. Warum sich aber festlegen wenn Sie mit dem Lupus Smarthome System beides realisieren können?

Regen, Hagel, Schnee – nehmen Sie nur die wichtigen Momente auf

Durch die Nutzung einer LUPUS Netzwerkkamera in Verbindung mit einem Bewegungsmelder sind Fehlalarme kein Thema mehr. Die durch den Verbund geschaffene 2-Faktor-Erkennung kombiniert die Verfahren der IR-Erkennung und der Erkennung auf Pixelverschiebung. Was Sie dafür machen müssen? Integrieren Sie einfach den Bewegungsmelder in das Lupus Alarm und Smarthome System und setzen diesen über eine Automation in Abhängigkeit zur Netzwerkkamera.
Was heißt das im Klartext für Sie als Nutzer? Ihre Kamera hat bislang immer nur darauf reagiert ob sich etwas – egal was – im Bild bewegt hat, z.B. auch auf Regen bei Unwetter. Durch die zusätzliche Nutzung eines Bewegungsmelders wird nun ebenso abgefragt ob sich etwas mit einem Wärmeprofil bewegt. Ein Regenschauer wird Ihnen nie mehr eine Fehlaufzeichnung auslösen, da nun zuerst die Abfrage nach dem Wärmeprofil geschieht und erst wenn diese bestätigt ist, auch die Abfrage nach einer physischen Bewegung.

Benötigte Produkte

Folgende Produkte werden zusätzlich zu Ihrer LUPUS-Zentrale für die Umsetzung benötigt

PIR Bewegungsmelder V2

Dieser Präsenzmelder wird genutzt um Bewegungen innerhalb eines Raumes zu detektieren. Hierbei kommt die Erkennung über den Infrarotbereich zustande, sodass alle "temperierten Objekte“ detektiert werden. Korrekt konfiguriert kann dieser die Einstellung der genutzten LUPUS Netzwerkkamera anpassen um somit die Bewegungserkennung dieser zu aktivieren.

- Für die Nutzung im Interieur -

LUPUS - LE203 WLAN

Die Kamera steht in Kommunikation zu Ihren Router und kann als Netzwerkkamera auch autark betrieben werden. Durch die Einbindung in das LUPUS Smarthome System können Sie die Kamera durch Aktionen anderer, an das System angebundener Melder, automatisieren.
So ist eine Anpassung der Kamera an Ihr gewünschtes Smarthome Szenario ganz einfach.

- Für die Nutzung im Interieur -

LUPUS - LE202 WLAN

Die Kamera steht in Kommunikation zu Ihren Router und kann als Netzwerkkamera auch autark betrieben werden. Durch die Einbindung in das LUPUS Smarthome System können Sie die Kamera durch Aktionen anderer, an das System angebundener Melder, automatisieren.
So ist eine Anpassung der Kamera an Ihr gewünschtes Smarthome Szenario ganz einfach.

- Vorwiegend zur Nutzung im Exterieur -

LUPUSEC - Drahtloser Sensoreingang

Der Drahtlose Sensoreingang wird genutzt um fremde Sensoren in das LUPUS System zu integrieren. So können beispielsweise schon bestehende Fenster-/ Türkontakte oder Bewegungsmelder mit einem potentialfreien Ausgang integriert werden. Schließen Sie lediglich den z.B. bestehenden Bewegungsmelder an den Drahtlosen Sensoreingang an, dieser wird dann bei erkannter Bewegung einen Impuls an das LUPUS Smarthome System versenden, welcher weiterverarbeitet werden kann.

Bewegungsmelder für den Außenbereich

Um einen Bewegungsmelder für den Außenbereich eines anderen Hersteller in das Lupus Smarthome System zu integrieren benötigen Sie den LUPUSEC- Drahtlosen Sensoreingang.
Es ist auf jedenfall zu beachten, dass der zu beziehende Bewegungsmelder für den Außenbereich einen potenzialfreien Ausgang bereitstellt.

Schritt für Schritt Anleitung

Die folgende Anleitung erklärt Ihnen Schritt für Schritt die Vorgehensweise.


  1. Lernen Sie den PIR Bewegungsmelder V2 an das LUPUS Smarthome System gemäß Handbuch an
  2. Montieren Sie den PIR Bewegungsmelder V2 an der gewünschten Stelle gemäß der Anleitung im Handbuch
  3. Hinterlegen Sie in den Einstellungen des Sensors ein Sensorevent
    Hausautomationsbefehl ausführen → Sensorevent X
  4. Schließen Sie die Netzwerkkamera, wie im Handbuch beschrieben, an
  5. Führen Sie die Ersteinrichtung der Kamera, wie im Handbuch beschrieben, durch
  6. Montieren Sie die Netzwerkkamera an der gewünschten Stelle gemäß der Anleitung im Handbuch
  7. Hinterlegen Sie mithilfe des integrierten Kamera-Finders die Netzwerkkamera in der Zentrale
    Smarthome → Kameras
  8. Legen Sie die Automation an:
    Öffnen Sie das Automationsmenü, Smarthome → Automation → Regeln
    Erstellen Sie eine neue Regel

 

Bedingung:
Durch Sensor ausgelöste Aktion → Area X → Sensorevent X → Full Arm

Zeitplan:
Immer

Aktion:
IP-Kamera → Kamera XY → Aktiviere Bewegungserkennung


Mittels Aktion hinzufügen können Sie bis zu 9 weiteren, eingebundenen IP-Kameras eine Aktion übermitteln.
Fügen Sie die erstellte Regel einem aktiven Profil zu, Smarthome → Automation → Profile
Die Regel bewirkt nun, dass wenn die Alarmanlage im scharfen Zustand ist und der Bewegungsmelder etwas detektiert die Bewegungserkennung der Kamera aktiv gesetzt wird. Die Kamera wird daraufhin eine Aufnahme starten sobald diese eine Veränderung im Bild feststellt.

Nun bedarf es lediglich noch der entsprechenden Gegenregel zur Deaktivierung der Bewegungserkennung. Wechseln Sie in das Automationsmenü der LUPUS Smarthome Anlage, Smarthome → Automation → Regeln. Erstellen Sie eine neue Regel wie folgt:


Bedingung:
Keine Bewegung seit → Bewegungsmelder XY → Zeit X
und
Modus → Area X → Full Arm

Zeitplan:
Immer

Aktion:
IP-Kamera → Kamera XY → Deaktiviere Bewegungserkennung


Mittels Aktion hinzufügen können Sie bis zu 9 weiteren, eingebundenen IP-Kameras eine Aktion übermitteln.
Fügen Sie die erstellte Regel einem aktiven Profil zu, Smarthome → Automation → Profile

Die Regel bewirkt, dass sobald der Bewegungsmelder seit X Minuten (minimal 10 Minuten) keine Bewegung erkennt und die Alarmanlage scharf gestellt ist die Bewegungserkennung der Kamera deaktiviert wird.



Installationsbeispiele

Vergrößern

Montieren Sie einfach Ihren Bewegungsmelder V2 mit der mitgelieferten Halterung. Es sind keine Verkabelungen nötig, somit ist der Melder schnell an jeder beliebigen Stelle einsatzbereit.

Überwachungskamera für Innen
Vergrößern

Die LUPUS - LE203 WLAN ist ganz schnell aufgestellt, Sie benötigen keine zwingende Montage wenn Sie dies nicht möchten. Egal ob ins Regal gestellt oder an der Decke verschraubt, haben Sie Ihre Kamera schnell betriebsbereit und von überall über Ihr Handy abrufbar.

Vergrößern

An der Außenwand montierte LUPUS - LE202 WLAN.

Vergrößern

Automationsregel zur Aktivierung der Bewegungserkennung der Kamera durch den PIR Bewegungsmelder.

Vergrößern

Automationsregel zur Deaktivierung der Bewegungserkennung der Kamera durch den PIR Bewegungsmelder.

Sie suchen etwas Bestimmtes?

  • Oft gesucht
  • Fachhändler
  • Produkte
  • Kontakt
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden!